Förderprogramm

Förderprogramm_Cover_03.2020

Ziel des Förderprogramms ist die Einsparung von Energie und die Erschließung erneuerbarer Energien. Als lokaler Beitrag zum Klimaschutz sollen dadurch der CO2-Ausstoß und die Nutzung fossiler Energieträger im Gemeindegebiet Hohenbrunn deutlich reduziert werden. Die finanzielle Förderung soll motivieren, energiesparende Maßnahmen zu ergreifen und erneuerbare Energien zu Nutzen.

Förderprogramm zur Energieeinsparung und Erschließung erneuerbarer Energien (03/2020)

Seit 01. März 2017 gilt das neue Förderprogramm zur Energieeinsparung und Erschließung erneuerbarer Energien und löst die Förderrichtlinien von 1996 in der Fassung von 2011 ab. Die aktuell gültige fünfte Fassung des Förderprogramms vom März 2020 finden Sie hier.

 

ACHTUNG!  Eine Erhöhung des Fördertopfes kann vor dem Hintergrund einer derzeit noch nicht absehbaren Entwicklung der Steuereinnahmen der Gemeinde aufgrund der Corona-Pandemie für dieses Jahr nicht veranlasst werden.

 

Somit gilt: Fördermittel werden nach Eingangsdatum der vollständigen Unterlagen vergeben.

Den aktuellen Stand der Mittelvergabe können Sie der Grafik unten entnehmen.

 

WICHTIG: Falls Sie Fragen zum gemeindlichen Förderprogramm oder den allgemeinen Fördermöglichkeiten Ihrer Maßnahme haben, melden Sie sich gerne vor der Beauftragung / Umsetzung bei Frau von Schaubert (Kontakt siehe unten). Bei der Mehrheit der öffentichen Förderprogramme muss der Förderantrag vor Beginn der Beauftragung eingereicht werden!

 

Das Förderprogramm unterscheidet zwischen einer kommunalen Förderung (KF), für Maßnahmen, die speziell von der Gemeinde Hohenbrunn gefördert werden, und einer Zusatzförderung (ZF), bei der der gemeindliche Zuschuss auf bestehende öffentliche Förderprogramme (z.B. BAFA, KfW) aufbaut. Durch die Mehrfachförderung soll eine bestmögliche Ausschöpfung der öffentlichen Förderprogramme erreicht werden, und gleichzeitig der Anreiz zum Ergreifen umfassenderer Maßnahmen erhöht werden.

Für beide Förderschwerpunkte gibt es einen eigenen Förderantrag, um das Ausfüllen und die Antragsprüfung zu vereinfachen.

 

Förderantrag kommunale Förderung (KF)

Förderantrag Zusatzförderung (ZF)

 

Den passenden Experten aus der Region für die geförderten energetischen Beratungsleistungen (Haus-zu-Haus, Stromsparberatung, Vor-Ort-Beratung, Baubegleitung) wie auch für Thermografie-Aufnahmen finden Sie in unserer Experten-Liste.

 

Die kommunale Förderung KF :

  • Begleitung des KfW-/Bafa-Antragsverfahrens durch einen Energieberater
  • Gebäudethermografie
  • Elektroleichtfahrzeuge NEU!
  • (Elektro-) Leichtfahrzeuge zur Personen- und Lastenbeförderung NEU!
  • Ladestation mit Photovoltaik / gelabelter Ökostrom (mit / ohne Abrechnungssystem NEU!)
  • Batteriespeicher für Photovoltaik
  • Begrünungsmaßnahme NEU!
  • Umweltbeitrag
  • Sondermaßnahmen aus den Bereichen Energieeinsparung, erneuerbare Energien, Umwelt- und Naturschutz, Ressourcenschonung, Nachhaltige Mobilität (auch als nachträgliche Förderung möglich)

 

Bitte beachten: Teilweise müssen Sie für die kommunale Förderung bereits vor Beauftragung einen Antrag stellen.

Zur Information: Bitte beachten Sie, dass nicht alle Förderprogramme von Privatpersonen beantragt werden können. Beispielsweise wird die Anschaffung von Pedelecs nur bei Gewerben mit einer Mitarbeiteranzahl von min. 5 Personen gefördert.

 

Die Zusatzförderung ZF :

  • Energieberatung
  • Baubegleitung
  • Energieeffiziente Sanierung (Einzelmaßnahmen / Effizienzhaus-Standard)
  • Heizungsoptimierung. Fernwärmeanschluss
  • Energieeffizient Bauen
  • Erneuerbare Energien & Speicher, KWK, Wärmepumpe
  • PV-Anlagen, Speicher und Ladestation NEU!

 

Ablauf eines kommunalen Förderantrags:

 

Ablauf_KF Ablauf_ZF

 

Stand noch verfügbarer Fördermittel (16/06/2020):

Die Gemeinde Hohenbrunn stellt für 2020 Mittel in Höhe von insgesamt 67.000 € zur Förderung der Energiesparmaßnahmen und erneuerbaren Energien zur Verfügung. Die Mittel werden nach Eingangsdatum vollständiger Anträge vergeben.

Nach dem Haushalt 2020 der Gemeinde Hohenbrunn können Zuschüsse über insgesamt 12.000 € für sämtliche geförderte Beratungsleistungen und 55.000 € als Investitionskostenzuschüsse (z.B. für Sanierungsmaßnahmen) vergeben werden. 

 

ACHTUNG! Eine Erhöhung des Fördertopfes kann vor dem Hintergrund einer derzeit noch nicht absehbaren Entwicklung der Steuereinnahmen der Gemeinde aufgrund der Corona-Pandemie für dieses Jahr nicht veranlasst werden.

 

Somit gilt: Fördermittel werden nach Eingangsdatum der vollständigen Unterlagen vergeben.

Verfügbare Mittel 08.2020Noch Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt zur Klimaschutzabteilung der Gemeinde auf:

Ilona von Schaubert – Klimaschutzmanagerin - ivonschaubert@hohenbrunn.de – Tel.: 08102/800-49
Tanja Hellmann – Leitung Bauverwaltung - thellmann@hohenbrunn.de – Tel.: 08102/800-46

 

Weitere Förderprogramme zu Erneuerbaren Energien & Energieeinsparung

  

In nur wenigen Schritten zur richtigen Förderung mit dem Förderkompass der Bayerischen Energieagenturen: Download

 

drucken nach oben