Klimaschutzkonzept

Die UN-Klimakonferenz in Paris löst mit dem im Dezember 2015 verabschiedeten Abkommen das 1997 beschlossene Kyoto-Protokoll ab. Die Staaten sind sich nun (endlich) einig: Um das 1,5°-Ziel zu erreichen, die Erderwärmung deutlich zu begrenzen und somit die weltweiten Lebensbedingungen auch in Zukunft zu sichern, müssen die klimaschädlichen Treibhausgasemissionen bis 2060 gänzlich, d.h. auf 0 % reduziert werden.

KLIMASCHUTZ IN HOHENBRUNN

Die globale  Zielsetzung stellt auch die Gemeinden vor neue Herausforderungen. In vielen Bereichen gilt es vorausschauend und umsichtig tätig zu werden. Daher hat sich die Gemeinde Hohenbrunn bereits 2013 entschlossen, ein integriertes Klimaschutzkonzept zu erstellen. Gemeinsam mit den Fachbüros KlimaKom eG und Green City Energy AG sowie zahlreichen interessierten Bürgern wurde ein Handlungskonzept entwickelt, welches sowohl eine Strategie als auch konkrete Maßnahmen und Projekte zum Klimaschutz in Hohenbrunn definiert. Die Schwerpunkte dieses Klimakonzepts sind Energieeinsparung, der effiziente Gebrauch von Energie und die Erzeugung erneuerbarer Energien.

 

Klimatzutzkonzepte

DAS KLIMASCHUTZKONZEPT

Das Integrierte Klimaschutzkonzept umfasst alle klimarelevanten Bereiche und Sektoren der Gemeinde und bindet Entscheidungsträger und Betroffene von der Erstellung des Konzepts bis zur Umsetzung mit ein. Energiefachliche Studien, eine Potenzialanalyse der Erneuerbaren Energien und eine Szenarienbetrachtung zur Konkretisierung realistischer Klimaschutzmaßnahmen für Hohenbrunn bilden die Basis für das Konzept. Das Integrierte Klimaschutzkonzept wurde 2014 vom Gemeinderat beschlossen und soll ab sofort, u.a. durch Unterstützung der 2016 eingestellten Klimaschutzmanagerin, in der Gemeinde umgesetzt werden. Die Stelle der Klimaschutzmanagerin wird durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert.

 

Bundesministerium_logo

      Projektträger Jülich

 

Das Integrierte Klimaschutzkonzept der Gemeinde Hohenbrunn verfolgt einen genau definierten Aktionsplan und sieht folgende Maßnahmenpakete vor, die konsequent nach einem festen Zeitplan verwirklicht werden sollen:

  • Öffentlichkeitsarbeit & Bewusstseinsbildung
  • Energetische Sanierung und Energieeinsparung im privaten und öffentlichen Bestand
  • Gemeindeinterne Projekte (Energiemanagement in den Liegenschaften, Fernwärmeversorgung im Gewerbegebiet,…)
  • Energieerzeugung & Erneuerbare Energien
  • Gründung einer Energiegenossenschaft
  • Einbezug der lokalen Wirtschaft
  • Mobilität

 

Unter folgendem Link können Sie die Präsentation zum Umsetzungsstand des Klimaschutzkonzeptes aus den jeweiligen Gemeinderatssitzungen abrufen:

DOWNLOAD Präsentation Umsetzungsstand Klimaschutzkonzept (ohne Fotos) Stand 12/2017

DOWNLOAD Präsentation Umsetzungsstand Klimaschutzkonzept (ohne Fotos) Stand 02/2017

 

Werfen Sie doch auch mal einen Blick in das Integrierte Klimaschutzkonzept! Dort finden Sie alle Informationen zur Konzepterstellung, der Ausgangssituation in Hohenbrunn (Energiebilanz, CO2-Bilanz, Energiekosten, Mobilität), den Potenzialen und Möglichkeiten und dem Integrierten Handlungskonzept mit seinen Zielen, Strategien und Einzelmaßnahmen.

DOWNLOAD Klimaschutzkonzept Hohenbrunn

DOWNLOAD Flyer Klimaschutzkonzept Hohenbrunn

 

Das Lenkungsteam „Klimaschutz“

Zur Umsetzung des Klimaschutzkonzepts hat sich verwaltungsintern das Lenkungsteam „Klimaschutz“ gebildet. Im Lenkungsteam treffen sich regelmäßig Vertreter des Gemeinderats, der Agenda 21, der Energiegenossenschaft und des Gewerbeverbands gemeinsam mit Mitarbeitern aus dem Bereich Energie & Umwelt und dem Ersten Bürgermeister der Gemeinde, um die Umsetzung der des integrierten Klimaschutzkonzepts zu koordinieren und über klimafreundliche Maßnahmen zu diskutieren.

 

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen und Bildungseinrichtungen.

 

Weitere Infos zur Nationalen Klimaschutzinitiative unter: http://www.klimaschutz.de/de

drucken nach oben