Bundesweite Beschlüsse vom Corona – Gipfel am 25.11.2020 im Überblick ACHTUNG: Spezielle Regelungen für Bayern werden am 27.11.2020 bekannt gegeben!

Mit Vorsicht in die Weihnachtszeit- Bundesweite Beschlüsse vom Corona – Gipfel am 25.11.2020 im Überblick

Corona Virus

Bundesweite Beschlüsse vom Corona – Gipfel am 25.11.2020 im Überblick

ACHTUNG: Spezielle Regelungen für Bayern werden am 27.11.2020 bekannt gegeben!

 

TEIL-LOCKDOWN:

Schließung von Kneipen, Restaurants, Kultur- und Freizeiteinrichtungen soll bis mind. 20. Dezember 2020 verlängert werden.

 

Groß- und Einzelhandel bleibt geöffnet, allerdings mit Maskenpflicht auch vor Einzelhandelsgeschäften und auf Parkplätzen.

  • In Geschäfte mit einer Verkaufsfläche von bis zu 800 Quadratmetern soll sich höchstens eine Person je 10 Quadratmeter Verkaufsfläche aufhalten.
  • Bei Geschäften, die größer sind, darf auf die zusätzliche Fläche dann höchstens eine Person pro 20 Quadratmeter Verkaufsfläche kommen.

 

Lockerungen sollen in Ländern mit einer Inzidenz von weniger als 50 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner pro Woche möglich sein. In Bundesländern mit einer hohen Inzidenz von über 200 sind Überlegungen in Richtung schärfere Maßnahmen nötig.

 

MUND-NASEN-SCHUTZ

In öffentlich zugänglich geschlossenen Räumen muss jeder Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Dies gilt auch für öffentliche Verkehrsmittel und belebten öffentlichen Orten, die von den lokalen Behörden festgelegt werden.

 

KONTAKTBESCHRÄNKUNGEN

Private Zusammenkünfte mit Freunden, Verwandten und Bekannten sind auf den eigenen und einen weiteren Haushalt und in jedem Fall auf fünf Personen zu beschränken/Kinder bis 14 Jahren ausgenommen. Schleswig-Holstein hält an seinen eigenen Regeln fest.

 

KONTAKTREGELN FÜR WEIHNACHTEN UND SILVESTER 2020

Vom 23. Dezember bis maximal 1. Januar sollen Treffen "im engsten Familien- oder Freundeskreis" mit höchstens zehn Personen stattfinden dürfen, ob drinnen oder draußen. Kinder bis 14 Jahren zählen nicht dazu.

 

FEUERWERK

Silvesterfeuerwerk auf belebten Plätzen und Straßen wird untersagt.

  • Empfehlung zum Jahreswechsel auf Feuerwerk zu verzichten.

 

BETRIEBSFERIEN

Arbeitgeber werden "dringend gebeten" zu prüfen, ob Betriebsstätten durch Betriebsferien oder großzügige Homeoffice-Lösungen vom 23. Dezember bis 1. Januar 2020 schließen können.

 

SCHULEN UND KITAS

Kinderbetreuung und Schulen sollen offen bleiben.

  • Maskenpflicht im Unterricht ab der 7. Klasse, abhängig von regionalen Corona-Zahlen (deutlich mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner).
  • Positiv getestete Schüler und ihre Mitschüler sollen sofort in eine fünftägige Quarantäne. Wer dann negativ getestet wird, darf die Quarantäne beenden.

SCHUTZ VON RISIKOGRUPPEN UND SCHNELLTESTS

Verbesserung des Schutzes von Risikogruppen: Für Pflegebedürftige in Einrichtungen soll es ab dem 1. Dezember 2020 mindestens 30 Schnelltests pro Monat geben.

 

FINANZHILFEN

Novemberhilfen für vom Teil-Lockdown betroffene Firmen und Einrichtungen sollen im Dezember fortgeführt werden. Bund plant Finanzhilfen im Umfang von voraussichtlich 17 Milliarden Euro.

 

BAHNVERKEHR 

Um den Reiseverkehr sicherer zu machen, soll die "Sitzplatzkapazität" deutlich erhöht werden. Die Reservierung der Sitzplätze soll beschränkt werden.

 

Stand 26.11.2020: 9.30 Uhr 

 

 

drucken nach oben