Tag der offenen MUNA

 

Das alte Militärgelände "MUNA" wird seit 2009 ökologisch aufgewertet.

Um Bürgerinnen und Bürgern die Chance zu geben, das geschützte Gelände zu besichtigen und Hintergründe zur Historie

oder den dort durchgeführten Artenschutzmaßnahmen zu erfahren, werden künftig geführte Touren angeboten.

Zusammen mit ansässigen Vereinen, dem Kries-Jugend-Ring und der freiwilligen Feuerwehr Hohenbrunn

sind weitere Termine für unterschiedliche Altergruppen geplant. Informationen hierzu finden Sie ebenfalls regelmäßig im Gemeindeblatt. 

 

Wir empfehlen das Tragen von festem Schuhwerk.

Bitte beachten Sie die Haftungsausschlusserklärung (s.h. unten).

 

 

Märchenstungde_25.10.2021

  

Treffpunkt Tag der offenen MUNA

 

BESONDERE HINWEISE 

Da es sich um eine alte Heeresmunitionsanstalt handelt, bitten wir um Verständnis dafür, dass jeder Gast vor der Führung eine Haftungsausschlusserklärung zur Kenntnis genommen und unterschrieben haben muss.
Das Betreten der MUNA geschieht auf eigene Gefahr. Der Aufenthalt innerhalb des Geländes ist ausschließlich in der geschlossenen Gruppe und in unmittelbarer Nähe des Gästeführers sowie ausschließlich auf den erkennbar hergerichteten Wegen erlaubt. Ungesicherte, eingezäunte oder abgetrennte Geländegebereiche oder auch Geländebereich, die nicht ausdrücklich vom Gästeführer als zugänglich ausgewiesen wurden, dürfen nicht betreten.

 

HAFTUNGSAUSSCHLUSSERKLÄRUNG

Die Teilnahme an den Führungen geschieht ausschließlich und uneingeschränkt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko. Die Teilnahme am Rundgang ist nur denjenigen gestattet, die die Haftungsausschlusserklärung zur Kenntnis genommen und unterschrieben haben. Für durch einfache Fahrlässigkeit verursachte Sachschäden übernimmt die Gemeinde keine Haftung. Der Haftungsausschluss gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie für Schäden aus der Verletzung der Kardinalpflichten, sofern und soweit die Schäden durch die Gemeinde Hohenbrunn oder sein Erfüllungsgehilfen verschuldet sind. Wir bitten alle Eltern, Lehrer, Begleitpersonen von Gruppen und sonstige Personen, welchen die Aufsichtspflicht übertragen wurde, ihre Aufsichtspflicht zu erfüllen, da wir sie nicht davon entbinden können.

 

Bei dem Rundgang ist den Anweisungen der Tourenführer Folge zu leisten.

Für Schäden, die durch eigenes oder Fremdverschulden, unfallbedingt oder durch unsachgemäße Behandlung entstehen oder dadurch entstehen, dass Anweisungen vom Tourenführer oder deren Erfüllungsgehilfen nicht Folge geleistet wird, übernimmt die Gemeinde Hohenbrunn keine Haftung. Gegenüber Unternehmern ist auch die Haftung aus leicht fahrlässiger Verletzung von Kardinalpflichten ausgeschlossen. Haftung für Dritte ist ausgeschlossen.

drucken nach oben